Life Force magazin Sep. 2017
Photo Essay:
Samba Brazil Love - Britta Strohschen

www.lifeforcemagazine.com

The September 2017 issue features
photographs i.a. of Britta Strohschen from her book: SAMBA BRAZIL LOVE
Kehrer Verlag, Heidelberg 2014 (German Photo Book Prize – Nominated 2015)
www.lifeforcemagazine.com/sep2017/photo23.htm


The September 2017 issue features:
Unsafe Space: Afghans in Turkey by Ogulcan Arslan, Skin Deep by Steve Burto, Bathers by RuthKaplan, Umoja by Chris Dade, Lost in LA by Christopher Thomas, Night Life by Sandra Mann, Not Niigata by Andrew Phelps, Swansong of the Badlas by Taha Ahmad, Dark Night of the Soul by Marco Spinner, Intermarried by Yael Ben-Zion, Samba Brazil Love by Britta Strohschen, Monochrome Moods by Soumick Basu MallikEssay

With her photo project Samba Brazil Love Britta Strohschen has immersed herself in the world of horse racing. The motivational crux of her photographic work is examining the fascinating relationship between human beings and animals, from tender attraction and symbiotic energy, to utter dependence and the efficient exercise of power. Her interest in the horse racing universe, with its highly complex interaction of myths, is not to tell a journalistic story or present a classical documentary. In the image flow of various aspects of the sport, from the stall to the winner's cup, from fashionable women's headwear and proud jockeys, from betting slips to borderline physical exertion, she has succeeded in piecing together a variegated visual sequence like a puzzle. The dramaturgy of the photographs displays neither a linear nor chronological ordering principle. Instead the layout encourages the viewer to succumb to a completely different rhythm. By changing pace constantly, snapshots of concentration are juxtaposed to the dynamic of human beings and horses at the boundaries of the action. The photography is in a position to lend the objects in the pictures their own language. With a fragmentary glimpse divorced from any causal relationships, they develop a very strong aesthetic presence. They become the building blocks of a narrative which stimulates the phantasy of the viewers, urging them to create their own image.

Life Force magazin Sep. 2017 Photo Essay: Samba Brazil Love - Britta Strohschen

ADRENALIN UND SEELE

Humanitäre Hilfe: Rettungskräfte
Wanderausstellung 2017
von Britta Strohschen

in direkter Anlehnung an das Buch ALARM- Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, 2016

Ausstellung im Führungs- und Schulungszentrum FUSZ der Berufsfeuerwehr Köln
7. Juli - 1. Sept. 2017
Eröffnung: 7. Juli (intern)
Ansprache: Johannes Feyrer, Direktor der Feuerwehr Köln

Foto: bs

Galerie fiftyfifty Vernissage 9. Juni, 18 Uhr
www.fiftyfifty-galerie.de/kunst/
Ausstellung: 9. – 30. Juni, Jägerstr. 15, 40231 Düsseldorf
Bild links: Ansprache von Christoph Unger
Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe www.bbk.bund.de


Kunst für einen guten Zweck (718kB)
Rheinische Post vom 13. Juni 2017

Foto: www.ullafranke-foto.de

Grußwort von Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
Bild links: im Gespräch mit Britta Strohschen



Foto: Ulla Franke

Bild links:
Christoph Unger, Präsident des BBK www.bbk.bund.de
im Gespräch mit Vertretern der Berufsfeuerwehr Düsseldorf



Foto: Ulla Franke

Bild links Mitte:
Bruder Peter Amendt, Leiter von vision:teilen im Gespräch mit Julia Kasprzyk,
Leiterin vom gutenachtbus, Düsseldorf
www.vision-teilen.org


Foto: Ulla Franke

Ausstellung in der Bezirksregierung Köln
30. März - 30. April 2017
Eröffnung: 30. März
Ansprache: Regierungspräsidentin Gisela Walsken

ADRENALIN UND SEELE
Humanitäre Hilfe: Rettungskräfte

Wanderausstellung 2017
von Britta Strohschen

Einladung der Galerie fiftyfifty zur Ausstellung und Vernissage:
EInladung Galerie fiftyfifty (92kB)

9. – 30. Juni bei fiftyfifty, Jägerstr. 15, 40231 Düsseldorf
http://www.fiftyfifty-galerie.de/kunst/
Vernissage 9. Juni, 18 Uhr

Begrüßung: Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
Ansprache: Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz- und Katastrophenhilfe www.bbk.bund.de

“Britta Strohschens Fotos deuten auf den ganzen Freiraum menschlichen Waltens” Prof. Katharina Mayer
“Britta Strohschen gibt keine Interpretationshilfen. Ihre Bilder machen Lust auf mehr.” Rheinische Post

Paris, Brüssel, Berlin. Unser Leben geht weiter. Wir ver/-suchen die alte Unbeschwertheit. Doch wissen wir, die Zeiten haben sich geändert, der Terror hat sich in unser Leben geschlichen. „Wie verhalte ich mich, wie gehe ich mit diesen Gefahren um, wie bereite ich mich auf Krisensituationen vor“, so fragt sich mancher. ... Wir freuen uns sehr, im Rahmen der Ausstellung Adrenalin und Seele am 9. Juni, 18 Uhr in der Galerie fiftyfifty die Fotografin Britta Strohschen gemeinsam mit Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK sowie Oberbürgermeister Thomas Geisel in unserer Galerie (Jägerstr. 15, 40231 Düsseldorf) begrüßen zu können. In seiner Ansprache wird uns Christoph Unger einen Einblick geben, was Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in unserer aktuellen, unruhigen Zeit für jeden von uns bedeutet. Christoph Unger hat auch das Vorwort im Buch ALARM – Adrenalin und Seele, IECP Verlag 2016 der Fotografin und Autorin Britta Strohschen geschrieben. Dieses ist Grundlage ihrer bei fiftyfifty gezeigten, gleichnamigen Wanderausstellung. „Terrorgewalt, Flüchtlingsströme, Epidemien, Naturkatastrophen, die Herausforderungen der Rettungskräfte in unserer Gesellschaft sind so vielschichtig wie selten“, so Strohschen. Die Fotografin versteht ihre Bilder „als Dank an alle Rettungskräfte, der Feuerwehren und Hilfsorganisationen, professionell wie freiwillig, die tagtäglich Unglaubliches für unsere Gesellschaft leisten. Die Bilder sind als Impuls zu verstehen, als Einladung an den Betrachter, noch einmal genau hinzusehen mit Reflexion über das, was uns so selbstverständlich erscheint.“

„Mit Adrenalin und Seele hat Britta Strohschen ihren Fokus genau auf die Menschen im Bevölkerungsschutz gerichtet und damit künstlerisch ein Stück weit Neuland in einen sonst auch bildlich stark von Technik beherrschten Feld beschritten.“ Christoph Unger, Auszug aus seinem Vorwort zum Buch.

fiftyfifty engagiert sich seit 21 Jahren für die Obdachlosenhilfe und leistet u.a. durch das Engagement von housing first, underdog, east west und gutennachtbus einen substantiellen Beitrag zum Schutz ausgegrenzter Menschen. Britta Strohschen engagiert sich seit vielen Jahren für unsere Obdachlosenhilfe. Ihre Bilder wurden in verschiedenen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen, u.a. in der E.ON- Ausstellung Kunst für Obdach gezeigt. Ihre Bücher erschienen u.a. im Kehrer Verlag, die Titel „Salz“ und „Adrenalin und Seele- Gedanken und Fragmente“ entstanden in konzeptioneller Zusammenarbeit mit Prof. Katharina Mayer (Künstlerin und Vorsitzende von fiftyfifty). Gerne wird sie bei Interesse ihr Buch am Abend der Vernissage signieren. ...
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Um Anmeldung per Rückmail wird gebeten. Es erwartet Sie ein spannender Abend mit spektakulären Fotografien und sicherlich interessanten Gesprächen bei einem Glas Wasser oder Wein. Bitte machen Sie uns die Freude und kommen Sie.
Bis dahin, herzliche Grüße, Ihr
Hubert Ostendorf & Team
fiftyfifty: Straßenmagazin und Galerie
www.fiftyfifty-galerie.de

Adrenalin und Seele
Humanitäre Hilfe: Rettungskräfte

WANDERAUSSTELLUNG 2017
von Britta Strohschen

Bild links: Ausstellung in der Bezirksregierung Köln

In 2017 Britta Strohschen is exhibiting in several cities in Germany showing her photographs directly related to her book ALARM- Adrenalin und Seele, as a tribute to the great job rescue people are doing day by day for our societies.
-----

in enger Anlehnung an das Buch
ALARM - Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, 2016
iecp.de/publikationen/
iecp.dekategorie/news/
(weitere Details zum Buch scrollen)

„Terrorgewalt, Flüchtlingsströme, Notfälle, (Natur-) Katastrophen, Epidemien - die Rettungskräfte sind in unserer Gesellschaft im Rahmen des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe so vielschichtig gefordert wie selten. Mein Buch ALARM – Adrenalin und Seele und meine Wanderausstellung ADRENALIN UND SEELE - Humanitäre Hilfe: Rettungskräfte habe ich bundesweit Feuerwehr, THW und Hilfsorganisationen gewidmet, deren Rettungskräfte tagtäglich, professionell wie freiwillig/ ehrenamtlich, Unglaubliches für unsere Gesellschaft leisten. Mit meinen Bildern möchte ich den Betrachter einladen, noch einmal genau hinzusehen mit Reflexion über das, was uns so selbstverständlich erscheint."
Britta Strohschen, März 2017

„Die Anforderungen der Zukunft für eine humane Gesellschaft im Zeichen globaler Konflikte liegen immer mehr in der Bereitschaft, sich für den anderen einzusetzen.“
Wolfgang Zurborn, Zitat aus dem Text zum Buch ALARM- Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag s.u.


Ausstellungsorte

Bezirksregierung Köln, 30. März - 30. April 2017
Vernissage: 30. März, 15.00 - 17.30 Uhr
16 Uhr Ansprache von Frau Regierungspräsidentin Gisela Walsken

Adresse: Zeughausstraße 2 - 10, 50667 Köln
http://www.bezreg-koeln.nrw.de

Anfragen an:
Dirk Schneemann
Bezirksregierung Köln
Pressestelle
Telefon: + 49 (0) 221 - 147 2164
mailto:dirk.schneemann@bezreg-koeln.nrw.de

Pressebericht: Kölnische Rundschau, 11. April 2017, Rubrik Künstlertreff/ Größere
Wertschätzung für Rettungskräfte



Galerie fiftyfifty
, Düsseldorf, 9. - 30. Juni 2017
Vernissage: 9. Juni 2017, 18 Uhr

Begrüßung: Hubert Ostendorf, Kurator der Galerie fiftyfifty
Grußwort: Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
Ansprache: Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe www.bbk.bund.de

EInladung Galerie fiftyfifty (92kB)

Adresse: Jägerstr. 15
40231 Düsseldorf

Anfragen an: Galerie fiftyfifty
Telefon: 0211/9216284
www.fiftyfifty-galerie.de

Berufsfeuerwehr Köln
7. Juli- 1. Sept. 2017
Vernissage (intern) 7. Juli, 13 Uhr

Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen IdF
www.idf.nrw.de, Münster
zur Vernissage: Ansprache Berthold Penkert, Direktor

Historisches Rathaus Köln

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK- AKNZ
www.bbk.bund.de, Bad Neuenahr Ahrweiler
Vernissage: 29.November 2017
Ansprache Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK
www.bbk.bund.de


Ausstellungstermine und weitere Ausstellungsorte werden zeitnah bekanntgegeben.

Teilnahme an der
Benefiz-Ausstellung Die Kunst zu helfen
Galerie fiftyfifty, Düsseldorf

18. November 2016, 18 Uhr
Galerie fiftyfifty

Jägerstr. 15
40231 Düsseldorf

"...Bitte beachten Sie unsere große (Vor-)Weihnachtsausstellung am 18.11. um 18 Uhr mit neuen (zum Teil von Sammlern überlassenen) Werken von Leo Gesess, Hermann-Josef Kuhna, Markus Lüpertz, Norbert von Padberg, A.R. Penck, Otto Piene, Thomas Ruff, Britta Strohschen, Thomas Struth, Günther Uecker ..." Hubert Ostendorf, Kurator

fiftyfifty: Straßenmagazin und Galerie
Jägerstr. 15
40231 Düsseldorf
Fon 0211/9216284
Fax 0211/9216389
mobil 0176 21432308 (Hubert Ostendorf)
www.fiftyfifty.de
www.fiftyfifty-galerie.de




Frankfurter Buchmesse
19.- 23. Oktober 2016

Präsentation von ALARM- ADRENALIN UND SEELE, Britta Strohschen

ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, Rösrath, 2016,
ISBN 978-3-946358-03-9 - s.u.

Die Organisation der Präsentation auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 3.1. liegt bei der ISBN-Agentur in der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH in Kooperation mit der Interessengemeinschaft unabhängige Verlage im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Teilnahme am FREELENS Gemeinschaftsprojekt
»Bitte warten…« zum Thema Flucht


mit Fotografien aus der Serie

REFUGEE CHILD Refugee Child
von Britta Strohschen


bitte-warten.com

ALARM – Adrenalin und Seele
von Britta Strohschen

ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, Rösrath, 2016,
ISBN 978-3-946358-03-9

Erscheinungsdatum: 18. April 2016
Fotografien und Text: Britta Strohschen

Terrorgewalt, Flüchtlingsströme, Notfälle, (Natur-) Katastrophen, Epidemien, - die Feuerwehren und Rettungskräfte sind in unserer Gesellschaft so vielschichtig gefordert wie selten.
Mein Buch ist allen Feuerwehren und Hilfsorganisationen gewidmet, die tagtäglich als Retter, professionell wie freiwillig, Unglaubliches für unsere Gesellschaft leisten. Mit meinen Bildern möchte ich den Betrachter einladen, noch einmal genau hinzusehen mit Reflexion über das, was uns so selbstverständlich erscheint.
Mein herzlicher Dank gilt der Berufsfeuerwehr Köln, die ich drei Jahre fotografisch begleiten durfte. Sie steht in meinem Buch exemplarisch für alle Feuerwehren und Hilfsorganisationen
.“
Britta Strohschen, Januar 2016

Vorworte - s.u.:
Christoph Unger
Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
bbk.bund.de

Johannes Feyrer
Direktor der Feuerwehr Köln
stadt-koeln.de Feuerwehr und Rettungsdienst

Text: Wolfgang Zurborn
Fotograf und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Fotografischen Akademie
www.wolfgangzurborn.de
wolfgangzurborn.de

Details zum Buch beim Verlag
iecp.de/publikationen/


Kommentare zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen, IECP Verlag, Rösrath, 2016:

Auszug aus dem Vorwort zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe www.bbk.bund.de
… Es sind die Menschen in Feuerwehren, in den Hilfsorganisationen, im Rettungsdienst, im Brand- und Katastrophenschutz, die sich hochmotiviert für das Allgemeinwohl engagieren und in schwierigen Einsatzlagen nicht selten das eigene Leben und die eigene Gesundheit für den Dienst am Nächsten riskieren müssen; und dies in jeder Hinsicht professionell, sowohl hauptberuflich als auch freiwillig und ehrenamtlich.
Es sind die Menschen, die der hier vorliegende Bildband ausdrucksstark porträtiert und einer interessierten Öffentlichkeit in der ganzen Bandbreite ihrer fachlichen Arbeit sowie den damit verbundenen Emotionen präsentiert.
Mit „Adrenalin und Seele“ hat Frau Dr. Britta Strohschen Ihren fotografischen Fokus genau auf die Menschen im Bevölkerungsschutz gerichtet und damit künstlerisch ein Stück weit Neuland in einem sonst auch bildlich stark von Technik beherrschten Feld beschritten …
… Ich wünsche diesem ausdrucksstarken Bildband eine weite Verbreitung, denn er ist bestens geeignet, den Bevölkerungsschutz und die ihn tragenden Menschen dem interessierten Betrachter auch persönlich sehr nahe zu bringen. …


Auszug aus dem Vorwort zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Johannes Feyrer, Direktor der Feuerwehr Köln www.stadt-koeln.de
... Feuerwehrbücher gibt es viele, meistens dominiert in ihnen die Farbe Rot: Glänzende Feuerwehrautos, lodernde Flammen aus Dächern. Dieses Buch ist anders. ...Mir gefällt dieses Buch ... Die hier abgebildeten Kölner Feuerwehrleute stehen stellvertretend für alle, die im Dienst von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen. Und das sind viele...

Auszug aus dem Text zum Buch ALARM – Adrenalin und Seele, Britta Strohschen von
Wolfgang Zurborn, Fotograf und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Fotografischen Akademie www.wolfgangzurborn.de
Das Buch verlangt einen wachen Betrachter, der nicht in Bildern schwelgen will, sondern das Anliegen hat, Zusammenhänge zu begreifen und ein tiefes Verständnis für die Menschen zu entwickeln, die Risiken eingehen, um anderen Menschen zu helfen. Die Anforderungen der Zukunft für eine humane Gesellschaft im Zeichen globaler Konflikte liegen immer mehr in dieser Bereitschaft, sich für den anderen einzusetzen. Mit ihrem neugierigen und hinterfragenden Blick auf die Feuerwehren und Hilfsorganisationen leistet Britta Strohschen dafür einen sehr persönlichen Beitrag.

Rezension:
Karl Prinz zu Löwenstein
Geschäftsführender Vorstand Malteser Hilfsdienst e.V.

malteser.de
„Es ist ein eindrucksvolles, umfassendes Werk, das mit gutem Blick typische Situationen der Einsatzkräfte in der Notfallvorsorge erfasst. Das ist nicht nur eine Dokumentation, es ist auch eine Motivation für diesen Dienst, der die Bereitschaft zum persönlichen Opfer einfordert.“



Buchpräsentation

Das Buch wird erstmalig am 15. April 2016, 18-20 Uhr, im Rahmen einer Auftaktveranstaltung bei der Berufsfeuerwehr Köln vorgestellt.
Es spricht u.a. Christoph Unger
Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

bbk.bund.de

Bei Interesse bitten wir die Presse herzlich um Kontaktaufnahme über den
IECP Verlag iecp.de unter
ilona.hellrung@iecp.de oder verlag@iecp.de

Weitere Präsentations- und Ausstellungsveranstaltungen zum Buch
ALARM – Adrenalin und Seele
mit Fotografien von Britta Strohschen sind vorgesehen und werden zeitnah angekündigt unter dem Titel:
Zeitgeist Humanitäre Hilfe: Feuerwehren, Rettungskräfte, Hilfsorganisationen




KUNST FÜR OBDACH
Eine Kooperation von E.ON und fiftyfifty

Teilnahme an der Ausstellung
„Kunst für Obdach. 20 Jahre fiftyfifty“
kunst-fuer-obdach.de
Benefiz-Verkaufsausstellung

E.ON, 3.Nov. - 16.Dez. 2015
E.ON- Platz 1, Düsseldorf

Mit Kunstwerken von:
Jan Albers| Aljoscha| Anna Lena Anton| Christian Awe| Stefan Balkenhol| Herbert Basilewski| Boris Becker| Patrick Budenz| Louisa Clement| Ivan Chuikov| Tony Cragg| David Czupryn| Orionn Dahlmann| Gerri Delfan| Martin Denker| Udo Dziersk| Ulrich Erben| Irina & Marina Fabrizius| Max Frintop| Katharina Fritsch| Horst Gläsker| Göranr Gnaudschun| Katharina Grosse| Andreas Gursky| Robert Hartmann| Sabrina Haunsperg| Candida Höfer| Pieter Hugo| Angelika J. Trojnarski| Stephan Kaluza| Ralf Kaspers| Martin Klimas| Klaus Klinger| Karin Kneffel| Imi Knoeebl| Masakazu Kondo| Michael Kortländer| Mischa Kuball| Hermann-Josef Kuhna| Andrea Lehnert| Petra Lemmerz| Franz-Anton Lenze| Jennifer López Ayala| Markus Lüpertz| Laali Lyberth| Nico Mares| Hiroyuki Masuyama| Katharina Mayer| Klaus Mettig| Benjamin Nachtwey| Sven Nieder| Yatri Niehaus| Katsuhito Nishikawa| Stella Polaris, Nomi Baumgartl| Thomas Rentmeister| Gerhard Richter| Sebastian Riemer| Olafl Roessler| Claudia Rogge| Thomas Ruff| Ulrich Rückriem| Luisa Schatzmann| Hans-Christian Schink| Andreas Schön| Thomas Schütte| Helmut Schweizer| Dag Seemann| Katharina Sieverding| Klaus Sievers| Leonid Sokhranski| Beat Streuli| Britta Strohschen| Thomas Struth| Chris Succo| Levente Szücs| Birgitta Thaysen| Ingolf Timpner| Jewgenija Tschuikowa| Günther Uecker| Michael Von Hassel| Kate Waters| Mario Weinberg| Wim Wenders| Ulrike Zilly|

Samba Brazil Love, Britta Strohschen, Kehrer Verlag, Heidelberg, 2014 (s.u.)

u.a. in:

ProfiFoto Ausgabe 4/15
Online profifoto.de/nc/news/artikel/article/britta-strohschen-samba-brazil-love/

COLORFOTO, Ausgabe 6/15

ReiterRevue 01/ 2015

photoscala 03/10/2014 - Int. Magazin für Photographie
photoscala.de/Artikel/Foto-Frisch-Neues-von-der-Fotokunst-10-14

Horse Today / Kommentare
horse-today.de/?p=124429


Introduction – Britta Strohschen Samba Brazil Love

"With her photo project Samba Brazil Love Britta Strohschen has immersed herself in the world of horse racing. The motivational crux of her photographic work is examining the fascinating relationship between human beings and animals, from tender attraction and symbiotic energy, to utter dependence and the efficient exercise of power. Her interest in the horse racing universe, with its highly complex interaction of myths, is not to tell a journalistic story or present a classical documentary. In the image flow of various aspects of the sport, from the stall to the winner's cup, from fashionable women's headwear and proud jockeys, from betting slips to borderline physical exertion, she has succeeded in piecing together a variegated visual sequence like a puzzle. The dramaturgy of the photographs displays neither a linear nor chronological ordering principle. Instead the layout encourages the viewer to succumb to a completely different rhythm. By changing pace constantly, snapshots of concentration are juxtaposed to the dynamic of human beings and horses at the boundaries of the action. The photography is in a position to lend the objects in the pictures their own language. With a fragmentary glimpse divorced from any causal relationships, they develop a very strong aesthetic presence. They become the building blocks of a narrative which stimulates the phantasy of the viewers, urging them to create their own image.“

Wolfgang Zurborn - extract from his foreword to Samba Brazil Love

Wolfgang Zurborn is photographer and member of the steering committee of the
Deutsche Fotografische Akademie

GHI German Horse Industry

Samba Brazil Love, Britta Strohschen, Kehrer Verlag, Heidelberg, 2014 (s.u.)
in
blog.ghi-consulting.com/index.php?page=Thread&threadID=743&highlight=strohschen

26. Febr. 2015

Adrenalin und Seele
Fotografien von Britta Strohschen

onomato künstlerverein e.V. - das fenster

Eine Veranstaltung in Zu­sammenar­beit mit dem Kultur­amt
der Landes­haupt­stadt Düssel­dorf

24. April - 3. Mai 2015
Mi. 29.04.2015 19 Uhr: Eröffnung der Ausstellung mit Werkgespräch
Kuratorin und Einführung in die Ausstellung: Prof. Katharina Mayer

Birkenstrasse 97
40233 Düsseldorf

Öffnungstage der Werkstatt den 24.-30.04. 15-19 Uhr, Sa. und So. 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung: fotografie@britta-strohschen.de

onomato-verein.de/termine/index.html?a=3&level=1

Sponsor: photolux.de

Von Haus aus Biologin beschäftigt sich Britta Strohschen inzwischen ausschließlich mit der Fotografie, in der es ihr um Mensch und Tier geht. Sie setzt auf die authentische Wirkung des Mediums Fotografie, auch wenn ihre Bilder keine journalistische Geschichte erzählen oder Abläufe dokumentieren. Diese distanzierte Form der Betrachtung wird aufgegeben. Ihre Projektarbeiten sind der Versuch einer Annäherung, der Versuch zu verstehen, ein Prozess des sich Einlassens, des sich Begegnens, des gegenseitigen Vertrauens, ein sehr komplexes, ein spannendes Geschehen. Die Fotografin ist nicht neutral. Sie versucht, die erfahrene Wahrnehmung, die tiefere Realität... fotografisch zum Ausdruck zu bringen. Es ist eine Einladung an den Betrachter, sich auf das Thema/ den fotografischen Impuls einzulassen und seine eigene Positionierung hierzu zu finden.

In Zusammenarbeit mit Katharina Mayer wird die Fotografin vom 24.- 29. April eine Werkstatt im onomato künstlerverein einrichten. Sie wird ihre Arbeiten dort ausdrucken und die Fotografien an den Wänden als Themenstämme konzipieren. Besucher sind herzlich willkommen, Anregungen werden gerne diskutiert.

Galerie Bernd A. Lausberg, Düsseldorf

Ausstellungen großformatiger Fotografien aus dem Buch
Samba Brazil Love, Britta Strohschen, Kehrer Verlag, Heidelberg, 2014 (s.u.)
galerie-lausberg.com

27. November 2014, 19.00 Uhr
galerie-lausberg.com/news/detail/britta-strohschen/

24.-27. Oktober 2014
ART.FAIR KÖLN, Galerie Bernd A. Lausberg

Veranstaltung 27 Nov als PDF (151kB)

Zum Buch:
Samba Brazil Love, Britta Strohschen, Kehrer Verlag, Heidelberg, 2014
ISBN 978-3-86828-538-3
Deutsch/Englisch/Französisch

Vorwort: Albert Darboven
Text: Wolfgang Zurborn

Prädikat "Deutscher Fotobuchpreis - Nominiert 2015"
Teilnahme an der Wanderausstellung "Deutscher Fotobuchpreis 2015" .

Anfragen zum Buch und Bestellung unter Kontakt


Kehrer Verlag - zum Buch und Pressemitteilung
artbooksheidelberg.de/html/detail/de/britta-strohschen-978-3-86828-538-3.html


..."Die vielfältige positive Wirkung, die Pferde auf uns Menschen haben, spiegelt Britta Strohschen in ihrem außergewöhnlichen Fotobuch gekonnt wider. Als großer Liebhaber des Galoppsports ist es mir eine große Freude, diese kunstvolle Inszenierung zu betrachten. Die Mischung aus energievollen Sport-Impressionen und ganz intimen, ruhigen Momenten hinter den Kulissen macht dieses Buch zu einem besonderen Werk."
Albert Darboven - aus dem Vorwort zu Samba Brazil Love

Albert Darboven führt in vierter Generation das Familienunternehmen
J.J.Darboven. Neben der Leidenschaft für den Kaffee schlägt das Herz von Albert Darboven vor allem für den Pferdesport. J.J.Darboven fördert Reitsportveranstaltungen verschiedener Disziplinen und übernahm wiederholt das Titel-Patronat für das Deutsche Derby.



Veröffentlicht am 10/09/2014
"Eine leidenschaftliche fotografische Liebeserklärung an den Galoppsport und seine Pferde mit seinen vielschichtigen Facetten vor und hinter den Kulissen." Passend beschreibt der Pressetext den kleinen, aber sehr eindruchsvollen Bildband der Kunstfotografin Britta Strohschen, der jetzt erschienen ist. Das 100 Seiten umfassende Buch ist im Kehrer Verlag (ISBN 978-3-86828-538-3) erschienen und kostet 34,90 Euro. Das Vorwort hat Rennstallbesitzer Albert Darboven geschrieben. Zum Buchtitel “Samba Brazil Love” sagt die Künstlerin: “Bekannte Begriffe wie ‘Samba (do) Brazil’, die positive Assoziationen auslösen, werden ja gern für Pferdenamen verwandt. Auf eine solche gedankliche Verknüpfung – hier Temperament / Schönheit / Perfektion – kam es mir an, um in Verbindung mit dem Begriff ‘Love’ und der Abbildung eines Pferdes ganz allgemein auf dem Titel die Liebe zu diesen Pferden zu charakterisieren.” Ein lohnendes Buch, das sich bestens auch als Geschenk zu Weihnachten eignet."
https://grasmeister.wordpress.com/2014/09/10/4093/ Peter Mühlfeit
Presse

Ausstellungsort und Anfragen zu den Fotografien aus Samba Brazil Love
Galerie Lausberg, Düsseldorf
galerie-lausberg.com/news/detail/buchankuendigung-britta-strohschen-samba-brazil-love/

"Britta Strohschen ist mit ihrem Fotoprojekt »Samba Brazil Love« in die ganz eigene Welt des Galoppsports eingetaucht. Die grundlegende Motivation ihrer fotografischen Arbeit liegt in der Erkundung des spannungsvollen Verhältnisses von Mensch und Tier zwischen liebevoller Zuneigung, symbiotischer Energie, absoluter Abhängigkeit und effizienter Machtausübung.

Sie will mit diesem Buch keine klassische Dokumentation erstellen oder journalistische Story erzählen. Die Dramaturgie der Fotografien folgt keiner linearen oder chronologischen Geschichte. Das Layout lädt den Betrachter vielmehr ein, sich auf eine ganz besondere Rhythmik der Bilder einzulassen. Im ständigen Tempowechsel werden der Dynamik von Mensch und Pferd beim Rennen stille Momente der Konzentration auf Details am Rande der Aktion gegenübergestellt. Die Bilder werden zu Bausteinen einer Erzählung, die die Fantasie des Betrachters stimuliert und ihn ermuntert, sich ein eigenes Bild zu schaffen. Die Fotografin schreibt nicht vor, wie die Welt des Galoppsports gesehen werden soll. Ihr Blick ist absolut antiideologisch, wobei ihre Faszination für das Sujet von kritischer Distanz begleitet wird."
(Wolfgang Zurborn)

Wolfgang Zurborn ist freischaffender Fotograf, unterrichtet Fotografie an Hochschulen und Fotoschulen u.a. in Berlin, Dortmund, Braunschweig, Florenz. Mit Tina Schelhorn betreibt er die Fotogalerie Lichtblick in Köln und die Lichtblick School. Seit 1998 gehört er dem Präsidium der Deutschen Fotografischen Akademie an. Seine Werke wurden weltweit in Ausstellungen gezeigt. Für seine Publikation „Drift“ erhielt er 2008 den Deutschen Fotobuchpreis. wolfgangzurborn.de

R(h)eine Träume 2014

Teilnahme an der Ausstellung von FREELENS RHEINLAND zur Photokina 2014
16.09. - 21.09.2014

Ca. dreizig Bildjournalisten von FREELENS Rheinland zeigen ihre Fotografien.

Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung: Dienstag, 16. September, ab 19 Uhr
rheinetraeume.freelens.com
facebook.com/pages/Rheine-Träume-Ausstellung/251228421631395

Presse:
Kölner Rundschau, 16. Sept. 2014, Bilderschau im Industrie-Ambiente,
Fressens-Ausstellung "R(h)eine Träume 2014" wird heute eröffnet


Mehr unter www.rheinetraeume.freelens.com. 16.-21.09.2014 zur Photokina Köln im
THE NEW YORKER | HARBOUR CLUB
Location:
Deutz- Mülheimer Straße 165
51063 Köln

Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien
Bayer e.V. Leverkusen

30. April 2014

Im Rahmen der Vortragsreihe

"Fotograf(i)en im Dialog"

Einladung zur Präsentation einer Auswahl von Fotoarbeiten und Konzepten von Britta Strohschen mit anschließender Diskussion über fotoästhetische Fragen

www.vfkb-lev.de/index.php/termine/details/52-fotograf-i-en-im-gespraech-mit-britta-strohschen

Werkgespräch mit Studenten der Hochschule Iserlohn/ Studiengang Fotografie

23. April 2014

Werkgespräch und Vortrag von Britta Strohschen über ihre fotografischen Arbeiten auf Einladung von Prof. Katharina Mayer

Prof. Katharina Mayer
Studiengangsleitung Fotografie
Berliner Technische Kunsthochschule
University of Applied Sciences
Campus Iserlohn


www.btk-fh.de

Gen 1:26
Fotografien von Britta Strohschen

Ausstellung vom 27. September - 31. Oktober 2013 - verlängert bis 30. Nov.2013

Galerie fiftyfifty
Jägerstr. 15
40231 Düsseldorf
0211/9216284

Mit freundlicher Unterstützung von grieger-online.de

www.fiftyfifty-galerie.de

Einladung zur Vernissage am 27. September 2013, 18 Uhr
Es spricht Katharina Mayer
Katharina Mayer (geb. 1958) hat bei Nan Hoover sowie Bernd und Hilla Becher an der Düsseldorfer Kunstakademie studiert und lehrt heute selbst als Professorin für Fotografie. Ihre Werke sind in bedeutenden Museen und Sammlungen vertreten.

NEWSLETTER: fiftyfifty Straßenmagazin/ Galerie vom 23. September 2013
+ Neue Benefizkunst (noch nicht auf unserer Homepage) auch von
+ Bernd & Hilla Becher
+ Stefan Balkenhol
+ Imi Knoebel
+ Katharina Sieverding
+ Thomas Struth
Liebe Leserinnen und Leser,
heute möchte ich zur Eröffnung einer ganz besonderen Ausstellung einladen: Britta Strohschen Gen 1.26 am 27.9. um 18 Uhr. Es spricht Prof. Katharina Mayer. Zur Ausstellung erscheint ein aufwändig hergestellter Katalog mit einer Foto-Edition der Künstlerin. In ihrem Vorwort schreibt Katharina Mayer (u. a.): “Gen 1.26 ist eine fotografische Bildgeschichte mit dialogisch angeordneten Motiven aus verschiedenen Kontexten. Militärische Maskerade und rohes Tierfleisch. Fischfang und Vögel im Sturm, dann immer wieder Hunde. Kämpfende, spielende, angsteinflößende und rettende Hunde.Das Auge eines Scharfschützen, Reiter und Bilder eines Vulkans. ... Die Fotografien deuten auf den ganzen Frei-Raum menschlichen Waltens im Positiven wie Negativen. Sie zeigen auch, wie Sprache fragt, sich verstellt und wie sie in Dialoge verwickelt werden kann.”
Ich freue mich sehr über über diese überaus gelungene Benefiz-Ausstellung zu Gunsten unserer Obdachlosenhilfe und darauf, Sie und Ihre Lieben bei einem Glas Wein oder Wasser zu begrüßen. Ich wünsche uns einen schönen Abend bei anregendem Austausch mit vielen Besucherinnen und Besuchern.
Britta Strohschen hat an der Fotoakademie Köln studiert und an verschiedenen Gruppenausstellungen – auch bei fiftyfifty - teilgenommen.
...
(Vorbesichtigung für die Medien ab 23.9. bei der Hängung. Wir bitten um Anmeldung unter 0152 21529077.)

fiftyfifty: Straßenmagazin & Galerie


Presse: Rheinische Post 11.Okt. 2013

Deutsche Fotografische Akademie: Portfoliowalk 2013

Teilnahme am Portfoliowalk der Deutschen Fotografischen Akademie
deutsche-fotografische-akademie.com

30. November 2013, Deichtorhallen, Hamburg

Ausstellung zu Gunsten der Tier- und Obdachlosenhilfe Underdog von fiftyfifty

Teilnahme an der Ausstellung 31. Aug. - 26. Sept. 2013, Galerie fiftyfifty, Düsseldorf

Liebe Leserinnen und Leser,
heute lade ich zu einer ganz besonderen Ausstellung zu Gunsten unserer Tier- und Obdachlosenhilfe Underdog und zwei neuen Wohnhäusern in unsere Galerieräume in Düsseldorf-Eller, Jägerstr. 15. Die Eröffnung ist am 31.8. um 18 Uhr (ausnahmsweise an einem Samstag). Wir zeigen u.a. Werke von Klaus Klinger, Jeff Koons, Markus Lüpertz, Katharina Mayer, Daniel Richter, Gerhard Richter, Thomas Ruff, Katharina Sieverding, Beat Streuli, Ursula Schulz-Dornburg, Rosemarie Trockel ... .

Galerie fiftyfifty
Foto: Copyright Britta Strohschen

FREELENS Foundation Benefizausstellung

"Gute Fotos – guter Zweck"

Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung
8. November 2012 - 17. Januar 2013

in der FREELENS Galerie, Steinhöft 5, 20459 Hamburg

Ausstellung: Hunde retten Menschen

Einblick in die Arbeit der Facheinheit Rettungshunde / Ortungstechnik
in der Feuerwehr Alfter


12.07.2012 - 23.08.2012 im Foyer der Kreisverwaltung, Rhein-Sieg-Kreis,
Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

Öffnungszeiten des Kreishauses:
Mo 6.45 - 18.00,
Di – Do 6.45 - 17.00,
Fr 6.45 - 12.30

Eröffnung der Ausstellung am 12.07.2012 um 16 Uhr durch Herrn Landrat Kühn

Mit freundlicher Unterstützung von grieger-online.de

Teilnahme an der Ausstellung: anima l

Galerie fiftyfifty
18.November 2011 (Vernissage) - Januar 2012
fiftyfifty - Edition Galerie, Jägerstr. 15, 40231 Düsseldorf

Informationen zur Ausstellung: anima l (134kB)

Katharina Mayer kreierte das Motto "anima l". Ein Wortspiel, das dem Tier eine Seele zuspricht. In der fityfifty Galerie ist je ein Werk zu sehen von Sandra Birke, Mavi Garcia, Lothar Guderian, Otmar Hörl, Norbert Hüttermann, Susanne Kamps, Klaus Klinger, Imi Knoebel, Peter Lauer, Andrea Lehmann, Dieter Marschall, Norbert von Padberg, Robert Pufleb, Daniel Richter, Gerhard Richter, Ursula Schulz-Dornburg, Melanie Stegemann, Beat Streuli, Britta Strohschen, Thomas Struth, Rosemarie Trockel, Birgitta Thaysen, Kristine Wenzel.

Ausstellung: Hunde retten Menschen

Einblick in die Arbeit der Facheinheit Rettungshunde / Ortungstechnik
in der Feuerwehr Alfter

12.01.2011 (Eröffnung der Photographie-Ausstellung um 18 Uhr) - 02.02.2011 im Foyer des Rathauses Alfter
Am Rathaus 7, 53347 Alfter/Oedekoven

Mit freundlicher Unterstützung von grieger-online.de
    Login    Impressum